Nächste Veranstaltung

2015


Was Offen
Wann Wer weiss
Wo Karmandala Seon

Kontakt

Beat Lätsch

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100


In meiner Jugend haben mich, neben den Dingen welche jeden heranwachsenden, jungen Mann interessieren, vor allem die nicht erklärbaren Phänomene, beschäftigt. DasThema Berumda Dreieck war wie der Beginn eines 'roten Fadens' durch mein Leben. Meine Neugier hinter die Kulissen zu schauen und der 'Wahrheit' näher zu kommen wurde ein starker Antrieb in meinem Leben.
Diese Neugier auszuleben und in ein 'normales' Leben zu integrieren ist seit dem Ende der Matur eine Dauerherausforderung für mich.
Informatiker wurde ich, weil ich nicht studieren wollte und zu dieser Zeit die Informatik eine junge Branche war und viele Freiheiten bot. Es gab keinen Dresscode und die Arbeitszeit konnte sehr flexibel gestaltet werden.
Mit meiner damaligen Partnerin kauften wir ein Teil eines Bauernhauses und haben dieses baubilogisch renoviert.
Während dieser Zeit habe ich die Stelle gewechselt und arbeitet alls Arbeitstheraupeut mit ehemals Drogenabhängigen und habe den Schamanismus entdeckt.
Während 5 Jahren lernte ich viel über die schamanische Weltsicht und Heilmethoden und nahm 3 mal an einem Lebenstanz als Sänger und Trommler teil.
Nach dem Dritten Lebenstanz wurde mir klar, das es nun Zeit war ein Schritt weiter zu gehen und das Gelernte zu erweitern.
Es folgten Kurse und Workshop's in den verschiedensten Richtungen wie Reiki, Tai Chi, Qi Gong, Geomantie, Permakultur und alternative Energien.
Und ich wurde Vater und gabe wieder zurück in die Informatik gewechselt.
Die Ausbildung in Geistig Heilen bei George Paul Huber war dann ein weiterer wichtiger Schritt in meinem Leben.
Ich erkannte den Unterschied von christlichem Denken und der dazugehörigen Religion. Ich schloss Frieden mit Jesus und Beten war kein Bitten mehr.
Im 2006 und habe ich mich für die Ausbildung zum Rückführungs Therapeuten in Goa (Indien) bei Trutz Hardo angemeldet.
Damit erfüllte ich mir  2 Wünsche in einem Aufguss. Endlich Ferien in Indien und Rückführungen erleben und erlernen.
Während diesen Wochen lernte ich viel über mich und mit meinem Schicksal im Grossen und GAnzen Frieden schliessen und ich begegnete dem ersten Kristall Stab. Ich war auf der Stelle fasziniert und ich brachte 2 wunderbare Stäbe mit nac Hause.
Dies war der Grundstein für Karmandala, den Laden und die Praxis für komplementäre Heilmethoden.
In Indien bin ich auch Annemarie Loderer und Silvia Widmann aus Wien begegnet.
Bei ihnen lernte ich mit der Geistigen Welt zu kommunizieren. Ich besuchte Kurse in Clearing, Arbeitrn mit der Geistigen Welt, im speziellen mit den aufgestiegenen Meistern.
In den folgenden Jahren bin ich immer wieder nach Indien gereist und habe die meisten Kristalle und Mineralien die heute im Laden sind, selber ausgesucht.
In Dharamsala habe ich meine alte Liebe zum Buddhismus und dem Himalaya wieder entdeckt.
Im Frühling 2012 habe ich dann meine Pilgerreise um den Kailash im Tibet gemacht und eine Ausbildung in buddhistischer Psychologie begonnen.

Tashi Delek, Namaste und Carpe Diem
Beat